Kopfschmerzarten

Kopfschmerzarten Über 200 Formen der Kopfschmerzen machen den Betroffenen zu schaffen.

Die internationale Kopfschmerzgesellschaft (International Headache Society) befasst sich unter anderem mit der Unterteilung der unterschiedlichen Kopfschmerzformen. Dabei sind über 200 Arten von Kopfschmerzen klassifiziert worden. Die Einteilung erfolgt dabei anhand der Symptome und der Ursachen für Kopfschmerzen und dient der diagnostischen Analyse und richtigen Anamnese. Grundsätzlich kann man Kopfschmerzen in zwei Klassen unterteilen: die primären (idiopathischen) oder die sekundären (symptomatischen) Kopfschmerzen.

Primäre (idiopathische) Kopfschmerzen

Bei primären Kopfschmerzen handelt es sich um ein eigenständiges Beschwerdebild, das nicht durch eine andere Grunderkrankung ausgelöst wird. Primäre Kopfschmerzen werden auch als „idiopathisch“ bezeichnet – dieser Fachbegriff wird in der Medizin immer dann verwendet, wenn die Ursache einer Erkrankung bisher nicht geklärt werden konnte. Die primären Kopfschmerzen stellen mit 90% der gesamten Kopfschmerzformen die größte Kopfschmerzkategorie dar.

Die Beschwerden, die von primären Kopfschmerzen ausgelöst werden, können zum größten Teil durch eine geeignete Selbstbehandlung gelindert werden.

Primäre Kopfschmerzen – häufige Arten:

  • Kopfschmerzen vom Spannungstyp (oder auch Spannungskopfschmerzen genannt)
  • Migräne (mit oder ohne Aura)
  • Trigeminoautonome Kopfschmerzen (hierzu zählen Clusterkopfschmerzen)
Gut zu wissen: Neben den drei am häufigsten vorkommenden primären Kopfschmerzen gibt es noch weitere, seltenere Kopfschmerzformen, die in diese Kategorie gehören. Hierzu zählen z.B. Kopfschmerzen, die nach körperlicher Anstrengung, bei sexueller Aktivität, bei Husten oder während des Schlafes auftreten.

Sekundäre (symptomatische) Kopfschmerzen

Sekundäre Kopfschmerzen machen nur rund 10% aller Kopfschmerzarten aus. Sie werden auch als symptomatische Kopfschmerzen bezeichnet, da ihnen eine medizinische Ursache zu Grunde liegt – die Kopfschmerzen sind also Symptom einer Grunderkrankung.

Folgende Ursachen können sekundäre Kopfschmerzen auslösen:

  • Schlaganfall
  • Hirnblutung
  • Hirntumor
  • Hirnhaut- oder Stirnhöhlenentzündung
  • Zahnentzündungen
  • Infektionen
  • Bluthochdruck
  • Medikamentenübergebrauch
Hinweis: Wenn neben Kopfschmerzen noch weitere Begleitsymptome wie zum Beispiel Schwindel oder Bewusstseinsstörungen auftreten, ist ein Arztbesuch anzuraten. Dasselbe gilt, wenn nach einer Kopfverletzung Kopfschmerzen einsetzen.
Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.