Mittel gegen Kopfschmerzen

Mittel gegen Kopfschmerzen

Rezeptfreie Medikamente gegen Kopfschmerzen gibt es in jeder Apotheke. Die meisten davon beinhalten schmerzlindernde Stoffe, wie z.B. Paracetamol, Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen. Diese Schmerzmittel helfen dabei, den akuten Kopfschmerz zu stillen und sind oft die Mittel der Wahl, wenn der Schmerz schnell und effektiv behandelt werden soll.

Schmerzmittel bei Kopfschmerzen

Die genaue Antwort, wie und warum der Kopfschmerz entsteht, ist bei den meisten Kopfschmerzarten noch nicht geklärt. Die Behandlung zielt daher weniger auf die Ursachen als vielmehr auf die schnelle Linderung der Beschwerden ab. Meist kommen Medikamente mit schmerzstillenden Wirkstoffen zum Einsatz. Zu diesen zählen beispielsweise Paracetamol, Acetylsalicylsäure und Ibuprofen. Diese gehören zu der Gruppe der Nichtopioid-Analgetika und zeichnen sich durch ihre schmerzstillende, entzündungshemmende und fiebersenkende Wirkung aus. Neben den Schmerzmitteln, die nur auf die Wirkung von Nichtopioid-Analgetika (Monopräparate) setzen, gibt es zum Beispiel auch rezeptfreie Kombipräparate, die zusätzlich Koffein enthalten. Denn Koffein kann die schmerzlindernde Wirkung bestimmter Schmerzmittel steigern.

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.